Always toggle: Wie man HomeMatic-Lichtschalter ein Stückchen smarter machen kann

Bild von einer Gira-Wippe auf einem HomeMatic-Unterputzschalter (HM-LC-Sw1PBU-FM)
Gira-Wippe mit HomeMatic-Unterbau

Ihr kennt das: Ihr habt wie im Wahn an Eurer Heimautomatisierung gebastelt und geschraubt, aber so richtig zufrieden seid Ihr nicht: Irgendetwas fühlt sich einfach immer noch unrund an.

Für mich war es das “altmodische Verhalten” moderner Lichtschalter.

Und da ich mich beim kombinierten Einsatz von HomeMatic-Schaltern mit Markenwippen immer wieder fragte, weshalb man hier noch unbedingt unterscheiden muss, ob der Schalter oben oder unten gedrückt wurde, habe ich mich auf die Suche nach einer Lösung gemacht, diese wirklich cleveren Schalter noch ein Stückchen smarter zu machen.

tl;dr Ein einfaches HowTo für FHEM, um dem HomeMatic Unterputzschalter die Unterscheidung von “oben drücken” und “unten drücken” abzugewöhnen. 

Wer mit HomeMatic-Schaltern arbeitet und ebenfalls die Adapter für Markenwippen im Einsatz hat, kennt das Phänomen sicherlich: Nachdem man das Licht eingeschaltet hat,  dies erledigt man in aller Regel mit einem Druck auf den oberen Teil der Schaltwippe, kippt der Schalter zurück in die Mittelstellung. Genauso verhält er sich selbstverständlich auch, nachdem man das Licht mit einem beherzten Druck auf den unteren Teil der Wippe gelöscht hat.

Aber warum eigentlich?

Man sieht keinem der Schalter an, in welcher Position er sich gerade befindet und genau deshalb ist es doch eigentlich völlig unclever, dass man ihn nicht einfach drücken kann, wie man will. Wenn ich den Schalter drücke, möchte ich sicherlich auch, dass er irgendetwas tut, oder? Anders gefragt: Würde ich ihn drücken, hätte ich keinerlei Erwartungen?

Genug philosophiert: Mit dem folgenden Schnipseln, die Ihr direkt ins FHEM-Terminal schreiben könnt, gewöhnt ihr Eurem Schalterchen das spiessige Verhalten ganz einfach ab.

Hinweis: “<SCHALTER>” aus dem Beispiel ist durch den jeweiligen Namen Eures Schalters zu ersetzen. 

1.) Expertenmodus aktivieren und versteckte Parameter sichtbar machen

set <SCHALTER> regSet intKeyVisib visib
attr <SCHALTER> expert 1
set <SCHALTER> getConfig

Je nach Größe Eurer Heimautomatisierung kann es nun unter Umständen 2-3 Sekuden dauern, bis der Aufruf von “getConfig” verarbeitet worden ist. Als nächstes solltet Ihr Euch jedenfalls durch Eingabe von …

list <SCHALTER>

… davon überzeugen, dass sich der Schalter im Expertenmodus befindet und Ihr die internen Peerings auf “self01” und “self02” sehen könnt.

2.) “Always toggle” setzen

set <SCHALTER> regSet shActionType jmpToTarget self01
set <SCHALTER> regSet shSwJtOn dlyOff self01
set <SCHALTER> regSet shSwJtOff dlyOn self01
set <SCHALTER> regSet shSwJtDlyOn on self01
set <SCHALTER> regSet shSwJtDlyOff off self01

set <SCHALTER> regSet shActionType jmpToTarget self02
set <SCHALTER> regSet shSwJtOn dlyOff self02
set <SCHALTER> regSet shSwJtOff dlyOn self02
set <SCHALTER> regSet shSwJtDlyOn on self02
set <SCHALTER> regSet shSwJtDlyOff off self02

Hiermit überschreibt Ihr das Verhalten des Schalters bei einem Tastendruck auf “on” (normalerweise oben) oder “off” (normalerweise unten) und erreicht so, dass es egal sein wird, auf welche Stelle der Wippe man drückt: Es wird einfach immer in den jeweils gegenteiligen Zustand geschaltet.

3.) Expertenmodus deaktivieren und versteckte Parameter wieder verstecken

set <SCHALTER> regSet intKeyVisib invisib
attr <SCHALTER> expert 0

Okay: Den 3. Punkt kann man sicherlich überspringen, jedoch bin ich ein großer Freund davon, beim Anblick von Einstellungen und Parameterlisten nicht gleich von überflüssigem Gewäsch erschlagen zu werden, daher setze ich den Expertenmodus und die Anzeige versteckter Parameter wieder in den Urpsrungszustand zurück.

Das Ganze Prozedere muss leider für jeden einzelnen Schalter wiederholt werden, aber Ihr kennt das ja: Wie oft muss man denn bitte ernsthaft die grundsätzlichen Einstellungen der Schalter überschreiben…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.