Fahr doch mal in Zandvoort

Circuit Zandvoort: Eine etwas in die Jahre gekommene Tribüne

Warum nicht einfach mal Rennen fahren? Das dachten sich wohl auch ein paar gute Freunde von mir und kredenzten mir zu meinem vierzigsten 0x28sten Geburtstag einen unvergesslichen Tag auf der Rennstrecke.

Genau: Auf.
Nicht neben.

tl;dr Ein Erfahrungsbericht zu einem Knaller-Event von RacePlanet.nl und warum ein Geschenkgutschein hierfür eine ganz fantastische Geschenkidee ist. 

„Fahr doch mal in Zandvoort“ weiterlesen

Brett des Tages: “So Good EP” von Anfisa Letyago

Meiner Kategorie “geohrwurmt” und den daraus resultierenden “Ohrwürmern des Tages” folgend muss ich heute eine neue Kategorie eröffnen. Seit ich heute morgen das Opening der diesjährigen Tomorrowland von Carl Cox auf Facebook bestaunte, verfolgt mich der Beat dieses unfassbaren Bretts von Anfisa Letyago, die ich bislang gar nicht kannte.

Da es sich hier um keinen klassischen Ohrwurm, sondern eher um einen omnipräsenten Beat handelt, der mich durch den Tag begleitet hat, ist das erste “Brett des Tages” gefunden. Und das möchte ich Euch in meiner neuen Kategorie “gebrettert” gerne vorstellen und wärmstens weiterempfehlen:

Viel Spaß damit!

Magento 2 und die liebe Suche

Magento LogoStolze Betreiber eines Magento 2 Shops kennen es vielleicht:

Die furchtbar schlechten Suchergebnisse der eigenen Suche zeugen von der scheinbaren Unfähigkeit der Entwickler, anständig mit MySQL umzugehen. Das ist nicht nur schade, sondern auch ziemlich frustrierend, hatte die 1.x-Version doch – ohne aufgesetztes Erweiterungsmodul – die exakt selben Probleme.

tl;dr Ein kurzes Statement zu ElasticSearch, sowie Code-Schnipsel, die der Magento 2 Suche durchaus weiterhelfen können.  „Magento 2 und die liebe Suche“ weiterlesen

Magento 2 und das Data-Migration-Tool

Das “Tool” in Aktion

Es ist ein Weilchen her, da sagte man mir, dass die Migration eines Magento 1.8 auf die aktuellere Version 2.1 ein Ding der Unmöglichkeit sei und dass ich den Versuch besser nicht in die Tat umsetzen sollte.

Nun gibt es bereits Version 2.3, was mir zunächst einmal den Gedanken bescherte, ob ein Umzug einerseits überhaupt noch realistisch und andererseits generell machbar sein könnte. Ich zweifelte lange Zeit, aber dann versuchte ich es trotzdem und tatsächlich: Es funktioniert!

Man sollte dieses wahnsinnige “Data-Migration-Tool” nur bitte nicht so verwenden, wie es gedacht sein könnte. Wie genau es gedacht ist, habe ich nämlich aufgrund der lausigen Doku ohnehin nie verstanden.

tl;dr Ein Bericht zu einer Migration und auch ein kurzes Snippet, wie man sämtliche Produkt- und Bestelldaten aus einem Magento 1.8.x in ein frisches, durchgestyltes und fertig eingerichtetes Magento 2.3.x bekommt, ohne völlig auszurasten

„Magento 2 und das Data-Migration-Tool“ weiterlesen

Jetzt reicht’s

In aller Regel halte ich mich mit politischen Beiträgen ja sehr zurück, aber es steht die Europa-Wahl vor der Tür und da ich heute in meiner twitter-Timeline über ein äusserst interessantes Video gestolpert bin, möchte ich Euch selbiges nicht vorenthalten:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Den jungen Mann, der sich auf YouTube unter anderem mit seinem Kanal “Rezo ja lol ey” präsentiert, kannte ich zwar vorher nicht, aber ich bin froh, ihn heute mal gesehen zu haben. Ich finde, dass er vor allem in Sachen Klima- und Bildungspolitik ziemlich genau auf den Punkt bringt, was politisch falsch lief und immer noch und scheinbar unaufhaltsam weiter falsch läuft.

Fakt ist: Es muss sich so Einiges ändern und das tatsächlich möglichst schnell.

Echt smarter Scheiss: Heimautomatisierung mit FHEM

Schon vor Jahren hat das “schweizer Taschenmesser der Heimautomatisierung”, auch FHEM genannt, meinen Bastlergeist geweckt und tatsächlich habe ich es bis heute nicht sein lassen können, meine Wohnung recht komfortabel zu automatisieren.

tl;dr Ein kleiner Erfahrungsbericht über FHEM und die Vorzüge einer maßgeschneiderten Lösung.

„Echt smarter Scheiss: Heimautomatisierung mit FHEM“ weiterlesen

Projekt-Kick-Off in Nazaré

Die Skulptur “Veado” vom Portugiesen Adália Alberto steht seit 2016 in Nazaré

Nazaré liegt in Westen Portugals und dürfte vor allem unter “Big Wave” Surfern bekannt sein: Hier gibt es die wahrscheinlich größten Wellen der Welt, die im Herbst auch gerne einmal um die 30 Meter hoch werden. Während meines Aufenthalts habe ich allerdings “nur” den örtlichen Standard von knapp 4-5 Metern bestaunen dürfen.

Während es hier im Sommer von Touristen nur so wimmelt, ist es hier abseits der Saison – beispielsweise Anfang Februar – eher ruhig und beschaulich. Die Temperaturen schwanken zwischen circa 5 und 20°C und das Wetter ist dabei meist freundlich, auch wenn es mitunter sehr windig sein kann.

tl;dr Warum man in Nazaré nicht nur gut surfen kann: Ein kleiner Reisebericht abseits der Saison.

„Projekt-Kick-Off in Nazaré“ weiterlesen