Warum ich keinen FIAT mehr kaufen würde.

Fiat 124 Spider vor einem Leuchtturm
Sieht er nicht schön aus der Kleine?

Ein neues Auto sollte es 2017 sein – da war ich mir sicher. Seinerzeit war ich sehr an einem Mazda 6 als Limousine in – wie ich finde – wunderschönem rot interessiert und hatte auch schon einen Termin bei unserem lokalen Mazda-Händler in Düsseldorf Rath gemacht. Nach einer kurzen Besichtigung des Autohauses war es eigentlich dem Desinteresse des Verkäufers geschuldet, dass es dann doch nur bei dem anfänglichen Interesse blieb: Der freundliche Verkäufer hielt es für eine ziemlich gute Idee, während dem Beratungsgespräch ein Telefonat anzunehmen und dem Anrufer mitzuteilen, dass er “in etwa 5 Minuten” wieder verfügbar sei. “Das dauert nicht lange”, ließ er seinen Gesprächspartner wissen.

Ich machte sogar weniger als eine Minute daraus, verließ das Autohaus und sah mir quasi nebenan bei der FCA MotorVillage ebenfalls ein paar schicke Autos an. Und genau hier beginnt der teure Spaß.

tl;dr Warum mein 124 Spider zwar schön, aber definitiv auch mein letzter FIAT ist .  „Warum ich keinen FIAT mehr kaufen würde.“ weiterlesen

Fiat 124 Spider: Ein Erfahrungsbericht

“Zum Glück”, hätte ich vor 3 Jahren gesagt, hat Fiat dieses wunderbare Auto gebaut. Aber auch zum Glück, möchte ich heute sagen, wird es nicht mehr gebaut. Was genau passiert ist und warum sich meine Meinung über mein geliebtes Cabriolet um 180° gewendet hat: In Kürze

HomeMatic: Schalter für die Tonne?

Bild von 24 HomeMatic Unterputz-Schaltaktoren
Leichenschau: Die 24 toten HomeMatic Schaltaktoren.

Fast 4 Jahre ist es nun her, dass das gesamte Haus automatisiert wurde. Was richtig gut losging, zeichnet sich über die Zeit als – im wahrsten Sinne des Wortes – echter Dauerbrenner ab. Und das ist ein wahrlich teurer Spaß mit vielen hellen (oder auch dunklen) Momenten.

In Zeiten von Corona kann auch ich Liedchen von Sterblichkeitsraten singen. Allerdings sind meine “Leichen” aus Plastik, kosten etwa 49€ und verrecken wahrscheinlich nicht an einem Virus. Das glaube ich zumindest nicht…

tl;dr Angeblich smarte Lichtschalter (HM-LC-Sw1PBU-FM) mit extrem kurzer Lebensdauer: Ein Langzeit-Erfahrungsbericht. 

„HomeMatic: Schalter für die Tonne?“ weiterlesen

Rezensionen aus der Hölle: Danke amazon

Wer kennt das nicht? Man sucht beim Online-Kaufhaus seines Vertrauens eigentlich nur eine Kleinigkeit und wird von unzähligen Angeboten aus Fernost überschüttet. Damit man möglichst keinen Fehler macht, liest man die Rezensionen und staunt mitunter nicht schlecht: Die meisten Texte stammen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus einer Bewertungs-Fabrik, die massenhaft Produktbewertungen abliefert, die direkt aus dem La-La-Land kommen müssen.

tl;dr Glaubt keiner Produktbewertung, die Ihr nicht selbst verfasst habt.

„Rezensionen aus der Hölle: Danke amazon“ weiterlesen

Die UP Liefer-Flat: Gefunden bei otto.de

Bei Otto hat man die Liefer-Flatrate offenbar neu interpretiert: Sie wird als Paket verschickt und so kostet die “UP” genannte Liefer-Flatrate für “1 Jahr lang shoppen ohne Versandkosten” eben auch 5,95€ Versandkosten.

Ist klar, oder?

Ob die wenigstens mit Hermes geliefert wird?

Echt smarter Scheiss: Heimautomatisierung mit FHEM

Schon vor Jahren hat das “schweizer Taschenmesser der Heimautomatisierung”, auch FHEM genannt, meinen Bastlergeist geweckt und tatsächlich habe ich es bis heute nicht sein lassen können, meine Wohnung recht komfortabel zu automatisieren.

tl;dr Ein kleiner Erfahrungsbericht über FHEM und die Vorzüge einer maßgeschneiderten Lösung.

„Echt smarter Scheiss: Heimautomatisierung mit FHEM“ weiterlesen

Von einem Kabelanschluss, den es niemals gab

Logo der Unitymedia NRW GmbHSo ein nicht vorhandener Anschluss ist nicht der Rede wert? Das habe ich auch mal gedacht, bis mir die Unitymedia NRW GmbH das Gegenteil bewiesen hat.

Als ich nämlich im Sommer 2006 einen Kabelanschluss bestellte, wurde zwar nicht geliefert, aber zahlen sollte ich trotzdem.

tl;dr Wie ich auch nach fast 11 Jahren für einen nicht vorhandenen Kabelanschluss zur Kasse gebeten wurde.

„Von einem Kabelanschluss, den es niemals gab“ weiterlesen