Fahr doch mal in Zandvoort

Circuit Zandvoort: Eine etwas in die Jahre gekommene Tribüne

Warum nicht einfach mal Rennen fahren? Das dachten sich wohl auch ein paar gute Freunde von mir und kredenzten mir zu meinem vierzigsten 0x28sten Geburtstag einen unvergesslichen Tag auf der Rennstrecke.

Genau: Auf.
Nicht neben.

tl;dr Ein Erfahrungsbericht zu einem Knaller-Event von RacePlanet.nl und warum ein Geschenkgutschein hierfür eine ganz fantastische Geschenkidee ist. 

„Fahr doch mal in Zandvoort“ weiterlesen

Echt smarter Scheiss: Heimautomatisierung mit FHEM

Schon vor Jahren hat das “schweizer Taschenmesser der Heimautomatisierung”, auch FHEM genannt, meinen Bastlergeist geweckt und tatsächlich habe ich es bis heute nicht sein lassen können, meine Wohnung recht komfortabel zu automatisieren.

tl;dr Ein kleiner Erfahrungsbericht über FHEM und die Vorzüge einer maßgeschneiderten Lösung.

„Echt smarter Scheiss: Heimautomatisierung mit FHEM“ weiterlesen

Projekt-Kick-Off in Nazaré

Die Skulptur “Veado” vom Portugiesen Adália Alberto steht seit 2016 in Nazaré

Nazaré liegt in Westen Portugals und dürfte vor allem unter “Big Wave” Surfern bekannt sein: Hier gibt es die wahrscheinlich größten Wellen der Welt, die im Herbst auch gerne einmal um die 30 Meter hoch werden. Während meines Aufenthalts habe ich allerdings “nur” den örtlichen Standard von knapp 4-5 Metern bestaunen dürfen.

Während es hier im Sommer von Touristen nur so wimmelt, ist es hier abseits der Saison – beispielsweise Anfang Februar – eher ruhig und beschaulich. Die Temperaturen schwanken zwischen circa 5 und 20°C und das Wetter ist dabei meist freundlich, auch wenn es mitunter sehr windig sein kann.

tl;dr Warum man in Nazaré nicht nur gut surfen kann: Ein kleiner Reisebericht abseits der Saison.

„Projekt-Kick-Off in Nazaré“ weiterlesen

Ubuntu 16.04: Lockscreen Dimming deaktivieren

Wer täglich mit Ubuntu arbeitet, kennt das Verhalten vielleicht: Man sperrt den Bildschirm vor dem Verlassen des Schreibtisches und sofort beginnt der Sperrbildschirm damit, den Monitor abzudunkeln.

Was als Energiesparmaßnahme vielleicht noch Sinn machen dürfte, macht mich bei der Arbeit nur unnötig irre, weshalb ich auf der Suche nach einer Einstellmöglichkeit war, dieses Verhalten zu verhindern.

tl;dr Wie man dem Ubuntu-Lockscreen mit einem einfachen Codeschnipsel das penetrante Dimming abgewöhnen kann.

„Ubuntu 16.04: Lockscreen Dimming deaktivieren“ weiterlesen

GIT Branch im Bash-Prompt

Wer viel mit GIT und der Linux-Konsole arbeitet kennt das vielleicht: Ständig gibt man “git branch” ein, um zu prüfen, wo genau man eigentlich gerade ist. Um das Leben ein wenig einfacher zu machen, empfehle ich das folgende Snippet für den Bash-Prompt.

Fügt einfach die folgenden Zeilen in Eurer .bashrc hinzu:

getGitBranch() {

   git branch 2> /dev/null | sed -e '/^[^*]/d' -e 's/* \(.*\)/ (\1)/'

}

export PS1="\u@\h \[\033[32m\]\w\[\033[33m\]\$(getGitBranch)\[\033[00m\] $ "

Einmal gespeichert und angewandt (source ~/.bashrc wendet die Änderungen auf die laufende Sitzung an) zeigt der Bash-Prompt immer zuverlässig den aktiven Branch an, in dem man sich befindet.

Ich find’s ungemein praktisch.

Verfluchtes USB-Autoplay

Foto von einem Kennwood Autoradio
Kennwood Autoradio mit USB-Buchse und ungeliebter Autoplay-Funktion

Wer ein Autoradio mit USB-Port sein Eigen nennt, kennt die folgende Situation vielleicht auch:

Man stöpselt sein Smartphone am Radio ein, um es mit Strom versorgen zu lassen und würde am liebsten Musik aus der Lieblings-App via Bluetooth hören, doch ehe man sich versieht, meldet das Radio in vorauseilendem Gehorsam “USB device detected… “: Die Musik verstummt und der digitale Begleiter wird sogleich nach abspielbaren Audiodaten durchsucht, obwohl man genau das eigentlich gar nicht wollte.

tl;dr Wie ich mit einem simplen USB-Kabel den ungeliebten Autoplay-Modus meines Radios losgeworden bin

„Verfluchtes USB-Autoplay“ weiterlesen