Schülerdokumentation digital. Ganz sicher sogar!

Erinnert Ihr Euch noch? Vor etwas mehr als 2 Jahren startete das Projekt, an dem ich seither ununterbrochen arbeite, mit einem Kick-Off in Nazaré. Nicht nur das Kick-Off war wirklich großartig, sondern auch das, was mittlerweile daraus geworden ist. Kurz vorweg: In diesem Beitrag mache ich tatsächlich etwas Werbung in eigener Sache.

Ich möchte nicht zuviel versprechen, aber meiner Meinung nach könnte man entzettelt heute auch “Lehrers Liebling” nennen.

Bietet es doch (fast) alles, was man im Lehrer:innen-Alltag braucht: Ein allumfassendes Tool, um den Bildungsalltag zu digitalisieren und den Entwicklungsfortschritt seiner Schützlinge dokumentieren und darstellen zu können.

Nein, entzettelt ist kein digitales Klassenbuch. Das wollte es auch nie sein. Es ist sogar viel mehr als das. Mit dieser als Progressive Web-App (PWA) entwickelten Software ist es möglich, mit jedem modernen Webbrowser seinen Alltag als Lehrkraft zu dokumentieren: Man kann seine Klassen, Gruppen und Schüler verwalten, Listen & Klassenarbeiten anlegen, Lernfortschritte dokumentieren und zu wirklich jedem Anlass praktische Notizen verfassen. Und weil es eben eine PWA ist, muss man nicht einmal online sein, um damit arbeiten zu können. Geil, oder?

Damit aber nicht genug: Alle Informationen werden immer verschlüsselt! Schon auf dem Gerät, auf dem die App verwendet wird, wird jede noch so kleine Information verschlüsselt hinterlegt, so dass man sich jederzeit absolut sicher sein kann, dass die Datenerfassung DSGVO-konform geschieht. Angenommen, ich klaue Dir, als entzettelt-Nutzer:in dein iPad, habe ich ohne den erforderlichen Fingerabdruck, das passende Gesicht oder im Notfall auch den Nutzernamen und das Kennwort keine Möglichkeit, die hinterlegten Daten zu entschlüsseln.

2019 bestand die App noch aus einer simplen Klassen- und Schülerverwaltung. Man konnte also Schüler & Klassen anlegen und sich Notizen machen. Kurz darauf folgten die ersten Listen: Check- und Bewertungslisten waren fortan für Klassen anzulegen.

Mittlerweile – wir schreiben das Jahr 2021 – gibt es auch die Möglichkeit, Gruppen anzulegen, Todo-Listen zu pflegen und über einen Kalender alles chronologisch im Blick zu behalten. Listen lassen sich derart flexibel gestalten, dass man sie auch als Vorlage per QR-Code teilen kann. Klassenarbeiten lassen sich auswerten und im Kalender werden auch Feiertage und Schulferien angezeigt.

Wenn man möchte, kann man seine Listen als Feedback-Bögen nutzen und da grafische Auswertungen vollkommen normal geworden sind, auch als Diagramm darstellen lassen. Da eine Lehrkraft selten alleine arbeitet, gibt es mittlerweile auch eine Schulversion, mit der man gemeinsam arbeiten kann. Aber auch ohne Schulversion lässt sich entzettelt perfekt vernetzt nutzen: Das eigene Kollegium kann man auch abseits einer zentralen Verwaltung pflegen und damit kollaborativ arbeiten.

Witzig: Am Anfang lag der Fokus auf der Idee, durch die App papierlos arbeiten zu können. Da dies aber nicht der Realität an unseren Schulen entspricht und eine “Druck-Funktion” zur meistgeforderten Funktionalität mutierte, exportieren wir heute Listen als PDF oder direkt nach Excel, um sie eben ausdrucken zu können.

Wenn Du Lehrer:in bist und Interesse an dieser – wie ich finde – fantastischen App hast, melde dich gerne kostenlos und unverbindlich an. Mit dem Gutscheincode “LABERBLA” kannst du in der App die Pro-Version erhalten und bis Juni 2022 kostenlos nutzen. Nur, wenn Dich die App überzeugen konnte, kannst du dich dann im nächsten Jahr für eine kostenpflichtige Version entscheiden. Und wenn nicht, läuft sie einfach aus.

Und wenn Interesse an einer Schulversion besteht: Melde Dich bitte gerne per E-Mail unter kontakt@entzettelt.de

Solltest Du selbst nichts mit der Materie zu tun haben und jemanden kennen, würde ich mich selbstverständlich über Deine Weiterempfehlung freuen!

Eine Antwort auf „Schülerdokumentation digital. Ganz sicher sogar!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.