Ubuntu 16.04: Lockscreen Dimming deaktivieren

Wer täglich mit Ubuntu arbeitet, kennt das Verhalten vielleicht: Man sperrt den Bildschirm vor dem Verlassen des Schreibtisches und sofort beginnt der Sperrbildschirm damit, den Monitor abzudunkeln.

Was als Energiesparmaßnahme vielleicht noch Sinn machen dürfte, macht mich bei der Arbeit nur unnötig irre, weshalb ich auf der Suche nach einer Einstellmöglichkeit war, dieses Verhalten zu verhindern.

tl;dr Wie man dem Ubuntu-Lockscreen mit einem einfachen Codeschnipsel das penetrante Dimming abgewöhnen kann.

“Ubuntu 16.04: Lockscreen Dimming deaktivieren” weiterlesen

Ach wär ich nur ein einzig Mal…

Das Prinzenpaar schaut sich den Rosenmontagszug an

… ein schmucker Prinz im Karneval.

Zugegeben: Ich kannte das Lied vor der Session 2017/2018 noch gar nicht. Um so spektakulärer hat es sich in meinem Kopf eingebrannt und dort wird es vermutlich noch die nächsten Tage weiterspielen.

Aber alles auf Anfang:

tl;dr Wie ich zum Karnevalsprinzen wurde und warum ich es niemals bereuen werde.

“Ach wär ich nur ein einzig Mal…” weiterlesen

GIT Branch im Bash-Prompt

Wer viel mit GIT und der Linux-Konsole arbeitet kennt das vielleicht: Ständig gibt man “git branch” ein, um zu prüfen, wo genau man eigentlich gerade ist. Um das Leben ein wenig einfacher zu machen, empfehle ich das folgende Snippet für den Bash-Prompt.

Fügt einfach die folgenden Zeilen in Eurer .bashrc hinzu:

getGitBranch() {

   git branch 2> /dev/null | sed -e '/^[^*]/d' -e 's/* \(.*\)/ (\1)/'

}

export PS1="\u@\h \[\033[32m\]\w\[\033[33m\]\$(getGitBranch)\[\033[00m\] $ "

Einmal gespeichert und angewandt (source ~/.bashrc wendet die Änderungen auf die laufende Sitzung an) zeigt der Bash-Prompt immer zuverlässig den aktiven Branch an, in dem man sich befindet.

Ich find’s ungemein praktisch.

Von einem Kabelanschluss, den es niemals gab

Logo der Unitymedia NRW GmbHSo ein nicht vorhandener Anschluss ist nicht der Rede wert? Das habe ich auch mal gedacht, bis mir die Unitymedia NRW GmbH das Gegenteil bewiesen hat.

Als ich nämlich im Sommer 2006 einen Kabelanschluss bestellte, wurde zwar nicht geliefert, aber zahlen sollte ich trotzdem.

tl;dr Wie ich auch nach fast 11 Jahren für einen nicht vorhandenen Kabelanschluss zur Kasse gebeten wurde.

“Von einem Kabelanschluss, den es niemals gab” weiterlesen

Verfluchtes USB-Autoplay

Foto von einem Kennwood Autoradio
Kennwood Autoradio mit USB-Buchse und ungeliebter Autoplay-Funktion

Wer ein Autoradio mit USB-Port sein Eigen nennt, kennt die folgende Situation vielleicht auch:

Man stöpselt sein Smartphone am Radio ein, um es mit Strom versorgen zu lassen und würde am liebsten Musik aus der Lieblings-App via Bluetooth hören, doch ehe man sich versieht, meldet das Radio in vorauseilendem Gehorsam “USB device detected… “: Die Musik verstummt und der digitale Begleiter wird sogleich nach abspielbaren Audiodaten durchsucht, obwohl man genau das eigentlich gar nicht wollte.

tl;dr Wie ich mit einem simplen USB-Kabel den ungeliebten Autoplay-Modus meines Radios losgeworden bin

“Verfluchtes USB-Autoplay” weiterlesen

Ohrwurm des Tages: We Don’t Talk Anymore

Das Teil sitzt dann auch direkt für ein paar Tage: Charlie Puth muss vor nicht allzu langer Zeit wohl “We Don’t Talk Anymore (feat. Selena Gomez)” aus dem Album “Nine Track Mind” auf die Radiosender in Portugal (Reisebericht folgt) losgelassen haben und seither lässt es mich nicht mehr los…

Ich wünsche viel Spaß damit 🙂